Wandern für Anfänger in Deutschland Planung & Ausrüstung

Top Tipps Wandern für Anfänger in Deutschland – Planung & Ausrüstung

Wandern für Anfänger – Mit diesen 10 Tipps wird deine erste Wanderung zum Erfolg – Der Bayerische Wald ist ein Domizil für Wanderer jeden Alters. Nur in wenigen Regionen Deutschlands kann noch man derart unberührte Natur erleben. Idyllische Wanderwege entlang klarer Bäche, in frischem Grün und mit Alpenpanorama laden dazu ein, alle Alltagssorgen für einen Moment zu vergessen. Insbesondere für Anfänger bietet der Bayerische Wald zahlreiche geeignete Routen mit wenig oder mäßiger Steigung. Zu nennen wäre an dieser Stelle beispielsweise der Wanderparkplatz Spiegelau, welcher an einer Naturkneippanlage vorbeiführt. Diese Wanderroute eignet sich besonders gut als Familienausflug, da die Kinder am Ende ein Waldspielgelände erwartet. Auch eine Wanderung zum berühmten Teufelsfelsen im Perlbachtal entlang des malerischen Perlbachs ist eine solide Anfängerroute. Wer sich an eine kleine Herausforderung wagen möchte, für den wäre der Ilztal-Wanderweg empfehlenswert. Für diese rund 10 Kilometer lange Strecke sollten Anfänger rund drei Stunden einplanen.

Darüber hinaus ist der Bayrische Wald auch sehr gut zu erreichen. Wer nicht mit dem Auto ankommen kann/möchte, kann sich die Route bei Omio anschauen und gleich die Tickets buchen.

Tipps Wandern für Anfänger in Bayern / Bayerischer Wald

Tipps für Wanderungen für Anfänger in Bayern – Wanderurlaub Bayerischer Wald

10 Tipps für Wander-Anfänger – Unsere Empfehlung Wanderungen in Bayern / Bayerischer Wald

  1. Passende Route wählen
  2. Verpflegung einpacken
  3. richtige Kleidung
  4. Gut passendes Schuhwerk
  5. Reiseapotheke und Notfall-Set
  6. Wetterprognose beachten
  7. Timing Start und Dauer
  8. Das richtige Tempo
  9. Keine Alleingänge
  10. Abfälle wieder mitnehmen
Wanderungen für Anfänger in Deutschland Planung & Ausrüstung

Wandern für Anfänger – Einfache Wanderwege finden Sie im Bayerischen Wald

1. Die richtige Route auswählen – Nicht zu lang und nicht zu schwierig!

Damit der Wanderausflug zwar herausfordernd, aber nicht überfordernd wird, sollte die Route unbedingt dem eigenen Fitnesslevel entsprechen. Für Anfänger eignen sich Strecken ohne große Steigung. Für die meisten Wanderneulinge sind 3 bis 5 Kilometer vollkommen ausreichend. Die Kilometeranzahl lässt sich selbstverständlich mit jeder weiteren Wanderung steigern. Mithilfe von modernen Wanderapps lassen sich die besten Touren unkompliziert heraussuchen.

2. Die Verpflegung – Genügend zu trinken einpacken!

Geht dem Wanderer während seiner Tour die Energie aus, wird die Strecke schnell zur Qual. Aus diesem Grunde sollte unbedingt Verpflegung mitgenommen werden. Gut geeignet sind kohlenhydratreiche Energielieferanten wie z. B. belegte Brote, Müsliriegel, Bananen und Nüsse. Am allerwichtigsten ist jedoch Wasser. Insbesondere an warmen Tagen ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr unerlässlich.

Wandern für Anfänger in Bayern Tipps zu Ausrüstung & Planung

Berghütten Bayerischer Wald – Tolle Ausflugsziele für Wanderungen

3. Die richtige Kleidung

Für Wandertouren eignet sich synthetische Kleidung besser als Baumwolle, da Letztere schnell feucht und klamm wird. Dies verdirbt nicht nur den Wanderspaß, sondern kann auch eine hartnäckige Erkältung zur Folge haben. Empfehlenswert ist es, mehrere Kleidungsschichten übereinander zu tragen (Zwiebellook). Auf diese Weise kann der Wanderer sich bei Bedarf einiger Kleidungsschichten entledigen, wenn er ins Schwitzen geraten sollte.

4. Das richtige Schuhwerk – Passende Schuhe – feste Wanderschuhe

Beim Wandern ist Eitelkeit vollkommen fehl am Platze. Die schicken Turnschuhe oder gar Absatzstiefel sollten daher unbedingt im heimischen Schrank bleiben! Es gilt unbedingt auf festes und wasserabweisendes Schuhwerk zu achten. Gut geeignet sind spezielle Wanderschuhe, die den Knöchel bedecken. Auf diese Weise knickt man nicht so leicht um. Neben dem richtigen Schuhwerk sind außerdem dicke Wandersocken ratsam.

bayerischer-wald-wandern-packliste-mehrtagestouren-rucksack

5. Wanderapotheke – Tipps zur Ausrüstung bei Wanderungen für Anfänger

Bei einer Wandertour kann es manchmal zu kleinen Verletzungen kommen. Am häufigsten sind Blasen an den Füßen. Letztere können die Wanderung zur Qual machen. Blasenpflaster gehören daher in jedem Fall in die Wanderapotheke. Auch Sonnencreme, Mückenspray sowie eine Zeckenzange dürfen bei einer Wandertour keinesfalls fehlen.

6. Das Wetter im Blick behalten

Mithilfe von Wetter-Apps ist es heutzutage ein Leichtes, die Wetterprognose abzurufen und sich kleidungstechnisch darauf einzustellen. Ist Regen angekündigt, kann der Wanderer sich entsprechend ausrüsten. Zieht ein Gewitter auf, sollte die Wanderung verschoben werden.

7. Das richtige Timing – Anfängerfehler vermeiden

Viele Wanderer starten am liebsten morgens nach einem reichhaltigen Frühstück. Je früher man losgeht, umso größer ist außerdem die Chance, dass sich noch keine Menschenmassen auf der Wanderroute tummeln. Ist Gesellschaft hingegen erwünscht, z. B. weil ein Anfänger sich auf der Strecke allein unsicher fühlt, ist es ratsamer, die Wanderung zu den Stoßzeiten zu beginnen. Letztere lassen sich ebenfalls über Wanderapps herausfinden.

8. Das richtige Tempo ist für Anfänger besonders wichtig

Ein häufiger Anfängerfehler besteht darin, forschen Schrittes zu starten, sodass die Puste bereits nach einem Kilometer verbraucht ist. Viel sinnvoller ist es, ein gemächliches Tempo anzustreben, welches über die gesamte Distanz problemlos durchgehalten werden kann.

wanderurlaub-bayerischer-wald-natururlaub-nationalpark-schachten

9. Keine Alleingänge

Anfänger sollten in jedem Fall eine vertraute Person über ihre geplante Wanderung sowie über die Route informieren. Es kann nämlich durchaus vorkommen, dass der Handyempfang in der Natur nicht gegeben ist. Sollte es zu einem Unfall kommen, weiß jemand, wo gesucht werden muss.

10. Keine Hinterlassenschaften in der Natur – Wandern für Anfänger in Bayern

Die Natur will mit Respekt behandelt werden. Dazu gehört, während der Wanderung keinen Müll zu hinterlassen. Am besten sammelt man die Abfälle in einem mitgebrachten Müllbeutel, welcher später entsorgt werden kann.

Fazit: Wandern eignet sich für jedermann, auch für Anfänger

Wandern ist eine schonende und naturverbundene Sportart, die sich in jedem Alter ausüben lässt und sich auch für Anfänger eignet. Dennoch sollte man die Herausforderungen keineswegs unterschätzen. Eine optimale Vorbereitung ist unverzichtbar, damit der Wanderausflug zum Vergnügen wird.

Das könnte dich auch interessieren …