Bergwandern Bayerischer Wald Bergtouren in Bayern

Bayerischer Wald Bergtouren in Bayern – Bergwandern in Niederbayern

Der bayerische Wald ist nicht nur für Winterliebhaber ein beliebtes Urlaubsgebiet. Denn neben zahlreichen Winteraktivitäten, wie zum Beispiel Schifahren, Schneeschuh wandern, Schi-Touren gehen und Langlaufen, kommen auch im Sommer die zahlreichen Bergliebhaber auf ihre kosten. Schließlich ist der bayerische Wald nicht umsonst als „grünes Dach Europas“ bekannt. Hier kommt jedermann auf den Genuss – egal ob bei einer ausgiebigen Bergtour oder bei einem gemütlichen Spaziergang. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten sind definitiv einen Besuch wert.

Tipps für schöne Bergtouren im Bayerischen Wald

Top Tipps zum Bergwandern in Niederbayern und der Oberpfalz. Anschließend finden Sie einige Tipps für wunderschöne Bergtouren, welche auch für weniger Sportliche und Anfänger bestens geeignet sind.

Bergtouren im Bayerischen Wald kleiner Arber Berg Gipfelkreuz

Wanderung zum kleiner Arber Berg Gipfelkreuz – Höchster Berg in der Oberpfalz

Großer Falkenstein – Schöne Wanderung im Nationalparks Bayerischer Wald

Der große Falkenstein befindet sich südöstlich von Bayerisch Eisenstein, im Falkenstein-Rachel-Gebiet des Nationalparks Bayerischer Wald, und liegt 1315 Meter über dem Meeresspiegel.

Bei dieser Tour führt ein idyllischer Weg an haushohen und wilden Felsformationen und Wasserfällen vorbei. Der Wald bis zum Gipfel ist gänzlich naturbelassen. Nach erreichen des Gipfels wird Ihnen ein fantastischer Ausblick auf die Wälder und Berge des Nationalparks geboten. Direkt unter dem Gipfel haben Sie auch die Möglichkeit, in der Falkenstein-Schutzhütte eine kleine Pause einzulegen und sich für den Abstieg zu stärken.

Diese Wanderung nimmt ca. 3h 15min in Anspruch und ist auch für Anfänger geeignet. Insgesamt werden hierbei 650 Höhenmeter zurückgelegt.

Bayerischer Wald Bergwandern großer Falkenstein Gipfel Nationalpark

Bayerischer Wald Bergwandern zum „Großer Falkenstein“ Berg Gipfel im Nationalpark

Großer Rachel – Abwechslungsreiche Bergtour in Bayern / Bayerwald

Der große Rachel befindet sich in Spiegelau und ist mit seinen 1452 Metern der höchste Berg im Nationalpark Bayerischer Wald. Ein großer Teil des Waldbestandes wurde leider vom Borkenkäfer vernichtet. Daraus bildete sich jedoch ein bizarres und faszinierendes Landschaftsbild. Bleiche, kahle und abgestorbene Baumgerippe am Boden, welche wild durcheinander liegen, sind hier keine Seltenheit. Aber auch Bäume, welche wie Antennen in den Himmel ragen, sind vermehrt zu finden.

Bei dieser Wanderung führt der Weg am Rachelsee vorbei zur Rachel-Diensthütte, wo eine kleine Stärkung nicht fehlen darf. Besonders für ältere Menschen und Kinder ist diese Wanderung ideal. Insgesamt dauert die Tour 3h 30min und es werden in etwa 550 Höhenmeter zurückgelegt.

Bergwanderung zum Rachel Berggipfel Kreuz in Niederbayern

Bergwanderung zum Rachel Berggipfel – Aussichtsfelsen und Felsengipfel mit Kreuz in Niederbayern

Kaitersberg – die Bergwanderung in der Oberpfalz für Familien mit Kinder

Der Kaitersberg befindet sich in Bad Kötzting und gehört mit seinem langgezogenen Bergkamm zu einer der schönsten und interessantesten Wanderungen im Bayerischen Wald. Bei dieser Tour geht es an der legendären Räuber-Heigl-Höhle vorbei. Anschließend stehen unzählige Aussichtspunkte und -gipfel und Naturdenkmäler am Plan. Besonders wenn Sie eine abwechslungsreiche Tour bevorzugen, ist der Kaitersberg ideal.

Ungefähr auf halber Strecke befindet sich die Kötztinger Hütte, bei der auf der Aussichtsterrasse eine kleine Pause nicht fehlen darf. Insgesamt liegt die Dauer der Tour bei 6 Stunden und die zurückgelegten Höhenmeter bei 780.

Kreuzfelsen am Kaitersberg Bad Kötzting Bergwandern in Bayern

Kreuzfelsen am Kaitersberg Gipfelfelsen bei Bad Kötzting – Bergwandern in der Oberpfalz

Lusen Gipfel ein echtes Highlight – Bergwanderung in Niederbayern

Der Lusen befindet sich in Spiegelau inmitten eines Granitblock-Meeres, welche alle mit gelbgrünen Flechten verziert sind. Der Weg zum Gipfel des Lusens, auf 1373 Metern, führt über die Granitblöcke wie über eine Himmelsleiter nach oben. Wie bereits der Kaitersberg ist auch diese Tour sehr abwechslungsreich. Kurz nach dem Bergbach-Naturlehrpfad ist ein stimmungsvoller See zu finden. Anschließend wird das geheimnisvolle Teufelsloch und die Glasarche passiert. Am Ende der Himmelsleiter, am Gipfel, erwartet Sie eine grandiose Aussicht.

Beim Abstieg, darf kurz unterhalb des Gipfels eine Einkehr im Lusenschutzhaus natürlich nicht fehlen. Insgesamt sind Sie bei dieser Tour 2h 30min unterwegs und legen 550 Höhenmeter zurück.

Bergtouren in Bayern Lusen der Felsengipfel im Nationalpark Bayerischer Wald

Lusen der Felsengipfel im Nationalpark Bayerischer Wald – Tolle Bergtouren in Bayern

Reiseveranstalter für Bergtouren in Bayern – Tagestour oder Mehrtagestour

Wenn Sie jedoch lieber alles ins kleinste Detail geplant haben, können Sie auch einen Reiseveranstalter mit den Buchungen der Bergtouren beauftragen. Das ist vor allem für Anfänger immer ratsam, damit man auf den Wegen bleibt.

Diese Reiseveranstalter planen für Sie die Bergtouren während Ihres Aufenthaltes nach Ihren gewünschten Schwierigkeitsgraden und Touren-Dauer.

Zusätzlich haben Sie auch die Möglichkeit diese Bergtouren Reiseveranstalter zu bewerten.

Dreiländereck Deutschland, Tschechien und Österreich Bergtour Dreisessel

Bayerischer Wald Dreiländereck Tschechien und Österreich Bergtour zum Dreisessel Berg

10 Must-Haves für den Wanderrucksack – Checkliste zum Rucksack packen

Aber was darf bei einer ausgiebigen Wanderung auf keinen Fall fehlen? Hier unsere Tipps, damit Sie bestens vorbereitet sind:

  1. Wechselkleidung bzw. Wechsel-T-Shirt – Besonders die Niere wird Ihnen danken, wenn Sie nach dem Aufstieg, das verschwitzte T-Shirt gegen ein Trockenes eintauschen.
  2. Schnaps – Schnaps ist nicht nur zum Trinken als Gipfelschnaps, sondern auch zum Desinfizieren von Schürfwunden geeignet.
  3. Akku-Bar Powerbank – Besonders im Urlaub werden unzählige Fotos gemacht, was den Akku des Handys schnell verbraucht. Damit im Notfall trotzdem Hilfe geholt werden kann, darf ein Akku-Bar nicht fehlen.
  4. Salz – Durch die Hitze und das Schwitzen verliert der Körper viel Natrium. Deshalb einfach eine Prise Salz ins Trinkwasser oder Salzbrezeln einpacken.
  5. Snack – Ein kleiner Snack für Zwischendurch, wie z.B. Müsliriegel dürfen keinesfalls fehlen.
  6. Halstuch/Schal – Für den windigen Gipfel ist ein Halstuch oder ein Schal unausweichlich.
  7. Messer – Für gefundene Pilze am Wegesrand oder die Jause am Gipfel, benötigen Sie ein Messer.
  8. Stirnlampe – Sollte es doch schneller dunkel werden als erwartet, ist eine Stirnlampe sehr hilfreich.
  9. Plastiktüte – Für das Verstauen von Abfall.
  10. Erste-Hilfe-Paket – Für alle Fälle darf ein kleines Erste-Hilfe-Paket nicht fehlen.

Fazit zum „Bergwandern Bayerischer Wald Bergtouren in Bayern“

Egal wie Sie sich entscheiden, ob Sie die Touren selbst planen oder einen Reiseveranstalter zur Hilfe nehmen, der Bayerische Wald ist auf jeden Fall ein tolles Urlaubsziel mit tollen Bergtouren und wunderschönen Aussichten, bei denen jedermann auf seine Kosten kommt- egal ob jung oder alt.


Das könnte dich auch interessieren …